Ortsamtsleiterin Ulrike Pala und energiekonsens-Geschäftsführer Martin Grocholl eröffnen den Klimamarkt in Findorff.
06.06.2013

Klimamarkt eröffnet in Findorff

Klimafreundliche Einkaufstipps und buntes Veranstaltungsprogramm in direkter Nachbarschaft

Bremen, 06.06.2013. Der detailgetreue Supermarkt der Klimaschutzagentur energiekonsens – komplett aus umweltfreundlicher, wiederverwendbarer Pappe bestehend – ist noch bis zum 9. August in der Hemmstraße 157 zu finden.
  

Ob wetterfester Gartenstuhl im Baumarkt, die Jeans aus Bangladesch oder das Mortadella-Gesicht aus der Fleischtheke: Einkaufen wird nicht einfacher, wenn man beginnt darüber nachzudenken, zu welchem Preis und auf wessen Kosten diese Waren hergestellt werden. ‚2050 – Dein Klimamarkt‘, der Pop-up-Laden für klimafreundliches Einkaufen, zeigt ab sofort in Bremen-Findorff Alternativen auf und gibt Tipps, welche Produkte man kaufen kann, um das Klima zu schonen und Mensch und Umwelt zu schützen.

Im Angebot findet sich vieles, was das Herz begehrt: vom kleinen Notebook oder Smartphone, über Handtaschen, Shirts und Jeans bis hin zu regionalen Waren wie Milch, Wurst oder Komposterde. Der Klimamarkt lädt mit einem Papp-Einkaufskorb zum Shoppen in den Konsumbereichen Lebensmittel, Haushaltsartikel, Kleidung, Elektronik- und Baumarktprodukte, sowie Möbel oder Reisen ein. An der Kasse gibt es dann die Quittung – allerdings nicht in Euro sondern mit CO2-verringernden Handlungsempfehlungen für fast jede Lebenslage.

Anlässlich der Eröffnung in Bremen-Findorff erklärt energiekonsens-Geschäftsführer Martin Grocholl die Besonderheiten des Projektes: „Wir zeigen ganz anschaulich, was die volle Einkaufstasche aus Klimaschutzsicht wiegt und regen damit an, das eigene Konsumverhalten zu überprüfen. Dadurch dass der Klimamarkt direkt in die Stadtteile kommt, sprechen wir die Menschen vor Ort in ihrem Alltag an.“ Begleitend finden vielfältige Veranstaltungen statt: Angefangen beim Ferienprogramm für Kinder, über Vorträge für Hausbesitzer bis hin zu Workshops wie z.B. aus alter Kleidung neue gemacht oder eigenes Bio-Eis hergestellt wird. Ulrike Pala, Leiterin des Ortsamtes West, begrüßt den ungewöhnlichen Supermarkt: „Wir freuen uns, dass Findorff als zweiter Bremer Standort ausgewählt wurde. Gerade in den Sommerferien bereichert der Klimamarkt samt seinem Programm unseren Stadtteil. Ich wünsche ihm viele neugierige Kundinnen und Kunden in den nächsten Wochen.“

Zwei Jahre lang tourt ‚2050 – Dein Klimamarkt‘ durch neun Bremer Stadteile und bis nach Bremerhaven und Bad Zwischenahn. Für jeden Standort sucht energiekonsens lokale Akteure wie Kaufleute, Gastronomen, Vereine oder Verbände sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich mit eigenen Veranstaltungsideen einbringen möchten. Darüber hinaus können sich Geschäfte im Einkaufsführer eintragen lassen, Schulklassen und andere Interessierte können Führungen oder Vorträge buchen.



Veranstaltungsprogramm Juni 2013

‚2050 – Dein Klimamarkt‘
05.06. – 09.08.2013 | Hemmstraße 157 - Findorff | 28215 Bremen
Öffnungszeiten | Montag – Freitag 15:00 – 20:00 Uhr | Samstag 11:00 – 18:00 Uhr
Vormittags nach Terminabsprache | Eintritt frei
www.klimamarkt2050.de

18.06.2013 – 18:30 – 20:00 Uhr
Beratung: Extremregen – So schützt du Haus und Grundstück
In Zukunft ist verstärkt mit unwetterartigen Regenfällen wie im August 2011 zu rechnen. Das Kanalnetz kann auf so extreme Ereignisse nicht ausgelegt werden. Um Haus und Grundstück zu schützen, hast du vielfältige Möglichkeiten – für die es in Bremen attraktive Förderungen gibt. Umgesetzt durch die Bremer Umwelt Beratung.

20.6. 2013 – 18:30 bis 20:00 Uhr
Beratung: Strom aus Sonnenkraft
Infoveranstaltung rund um Strom von der Sonne.Umgesetzt durch den BUND LV Bremen. Anmeldung unter info@klimamarkt2050.de oder unter 0421 / 376671-57.

22.06.2013 – 15:00 bis 17:00 Uhr
Aktion: Klimamarkt-Kaffeekränzchen
Es werden sowohl fair gehandelte als auch nicht fair gehandelte Kaffeesorten verkostet. Bei Kuchen und dem jeweiligen Lieblingskaffee wollen wir uns daraufhin über fairen Handel austauschen. Kostenbeitrag: 3 Euro pro Person. Anmeldung unter 0421/37 66 71-0 oder info@klimamarkt2050.de. Umgesetzt durch das Bremer entwicklungspolitisches Netzwerk e.V. (BeN).

24.06.2013 – 20:00 bis 21.30 Uhr
Stadtgespräch: Klimafreundlich mobil in Bremen mit Wilfried Eisenberg, Vorstandssprecher der BSAG
Derzeit werden die „Weichen“ für die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs in Bremen gestellt. Wilfried Eisenberg stellt die Pläne der BSAG vor. Ganz oben auf der Tagesordnung stehen die Ausweitung der E-Mobilität und der Straßenbahn. Umgesetzt durch Leben in Findorff.

28.06.2013 – 16:00 bis 19:00 Uhr und 29. bis 30.06.2013 – jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr
Aktion: Nähen mit Mormor – Aus alter Kleidung Neues machen
An drei Tagen können unter fachkundiger Anleitung aus alten Lieblingsstücken tolle neue Sachen genäht werden. Auch Anfänger/innen sind herzlich willkommen! Anmeldung unter 0421 / 376671-57 oder info@klimamarkt2050.de. Umgesetzt von Mormor-design und der lokalen Aktionsgruppe der Kampagne für saubere Kleidung.

Unsere Eindrücke